Die einfache Formel, mit der Du den Selbstwert Deines Kindes sicher stärkst

Mathematik war nie so Dein Ding und jetzt bist Du erstaunt, was Formeln mit Erziehung zu tun haben sollen?

Ich bin ja auch kein großer Fan von Vereinfachungen und "Genauso gehts"-Anleitungen, wenn es ums Familienleben geht - aber in diesem Fall sehe ich das anders.

Den meisten Eltern ist es ein großes Anliegen den Selbstwert Ihres Kindes zu stärken - deshalb habe ich für meinen Workshop "Kinder stark machen - was dem Selbstwert gut tut" eine Formel entwickelt. und - TADA - hier ist sie:

∑ Ja`s > ∑ Nein´s

Was soll das bloß heißen?

Ganz einfach, die Summe der Ja`s, die Du zu Deinem Kind sagst, soll größer sein als die Summe der Nein`s - und das im Durchschnitt gerechnet über den Zeitraum von Geburt bis zur Volljährigkeit.

Denn zugegeben, zwischendurch gibt`s ein paar Lebensphasen und einzelne Tage, wo das undurchführbar scheint ;-)

Wie und wo und wann kann ich JA sagen zu meinem Kind?

Hier ein paar Ideen für Dich - manche sind "Nona - eh klar", manche brauchen vielleicht ein bißchen Nachdenken drüber ...

JA: Lächle es einfach an und sag: "Ich hab dich lieb!"!

Natürlich lieben wir unsere Kinder, aber wie oft sagen wir es ihnen?
Mach es Dir zur Gewohnheit, sag's ganz einfach zwischendurch - probiere es auch mal in einer Konfliktsituation. Du wirst erstaunt sein, wie schnell sich ein Streit manchmal entspannt!

JA: Misch Dich nicht ein -  lass es selbst versuchen!

Das Kind baut einen Turm aus Bausteinen - setz Dich einfach dazu und nichts weiter!

Nichts sagen und auch nicht eingreifen, mitbauen oder gar Ratschläge, wie es besser geht.

Was Dein Kind davon lernt? Die Mama kommt auch manchmal zu mir, ohne dass ich sie rufen muss. Sie ist interessiert an dem, was ich mache. Sie lässt mich selber tun, also muss das gut sein!

JA: Sehe seine Stärken - statt der Fehler!

Wir Menschen sind meist sehr fehlerzentriert - da hat sich das Kind komplett alleine angezogen und statt uns darüber zu freuen, mäkeln wir am falsch zugeknöpften Hemd herum - verschieb Deinen Fokus bewusst auf das, was gut funktioniert!

JA: Vertraue auf die Fähigkeiten Deines Kindes - noch bevor es Dir etwas bewiesen hat!

Zutrauen ist eines der wichtigsten Wörter im Umgang mit Kindern

"Probier es aus! Wenn es schief geht, kannst Du es noch immer anders versuchen!

Ein Fehler ist keine Katastrophe ...

JA: Lass Dein Kind selber tun, was es schon kann!

Zugegeben, es dauert länger, als wenn Du eingreifst - doppelt oder dreifach so lang.
Aber diese zusätzliche Zeit ist eine Investition in die Zukunft, plane sie im Alltag ein und schenk sie Dir und Deinem Kind.

JA: Akzeptiere die Gefühle Deines Kindes!

Ein Gefühl ist immer richtig - das Verhalten, das daraus resultiert, nicht immer (an dem kann man arbeiten!)

gib Deinem Kind Wörter für seine Gefühle, sprich mit ihm darüber - alles was ich benennen kann, damit kann ich besser umgehen

Ein ganz entzückendes Bilderbuch, in dem es um Gefühle, Selbstwert, Freundschaft, Ausprobieren und sich etwas trauen geht, ist Starke Schmetterlinge* Sammys Geschichte stärkt  Kinder und gibt Dir eine wunderbare Grundlage, mit Deinem Kind ins Gespräch zu kommen. Hier findest noch weitere Spiele zum Selbstwert stärken für verschiedene Altersstufen.

3 Alternativen zum NEIN-Sagen

Und natürlich kannst du auch daran arbeiten, deine Nein's im Alltag zu reduzieren - denn nicht jedes davon ist wirklich notwendig!

Trag hier deine Emailadresse ein und du erhältst kostenlos das Mini-Poster mit "3 Alternativen zum NEIN-Sagen" und natürlich eine Erklärung dazu, wann und wie du diese Alternativen am besten anwendest - du wirst sehen, deine Kommunikation in der Familie wird dadurch positiver werden und der Selbstwert deines Kindes wird es dir danken!

3 erprobte Alternativen zum NEIN-Sagen

Für mehr positive Kommunikation in der Familie!

Als Auftakt erhältst du in der ersten Woche vier Emails mit vielen Tipps zum Grenzen setzen - unter anderem mit den drei erprobten Alternativen zum NEIN-Sagen. Danach 2-3 Mal monatlich den Newsletter mit aktuellen Blogartikeln, Mini-Coachings, Buchtipps und vielem mehr - schließe Dich jetzt über 3000 zufriedenen Leserinnen an!

Ich gehe sorgsam um mit deinen Daten - und natürlich hast du in jedem Newsletter die Möglichkeit, dich per Klick abzumelden.
Aber glaub mir - das wirst du nicht wollen!

Something went wrong. Please check your entries and try again.

Wie geht es Dir damit? Fällt es Dir leicht, das Positive zu sehen oder bleibst Du eher an Fehlern hängen? Wie kommst Du mit dem "Selber machen" zu Recht?
Ich freue mich auf Deine Erfahrungen und Fragen in den Kommentaren.

Kinder stark machen - was dem Selbstwert gut tut

Cover Kinder stark machen

Dieses Buch ist keine simple Schritt-für-Schritt-Anleitung, sondern ein aussagekräftiger Wegweiser mit jeder Menge Ideen, Anregungen und Gedanken, anhand derer du deinen selbstbestimmten Weg für eine selbstwertstärkende Erziehung deiner Kinder findest, damit diese ein glückliches und positives Leben führen.

Schon mehr als 10.000 mal gekauft!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte dich auch interessieren:

  • All
  • Autonomie und Wut
  • Kinderparty und Spiele
  • Kommunikation in der Familie
  • Mama und Papa-Gedanken
  • Selbstwert stärken
ideales Haustier für Kinder

Haustiere für Kinder: Hilfe, mein Kind wünscht sich ein Haustier?

„Mama, ich will einen Hund - ich gehe auch immer mit ihm spazieren!" „Wenn wir eine Katze hätten, würde ich natürlich auch das Katzenklo putzen" ...
Kinder helfen im Haushalt

Warum sollten Kinder im Haushalt helfen?

Ganz einfach, weil Kinder dabei lernen, wie das Leben funktioniert! Ich muss zugeben, dass ich für diese Erkenntnis selbst einige Zeit gebraucht habe. Bei meinem ...

Konflikte vermeiden: welche Worte Eltern-Kind-Konflikte geradezu provozieren – und welche Alternativen es gibt

Sprache schafft Realität! Tatsächlich - Worte lassen Bilder in Kopf entstehen oder wecken Gefühle in uns, darauf basiert unser Verhalten, auf das wir wiederum Reaktionen ...
Porträt Vera Rosenauer

Wer schreibt hier? - Vera Rosenauer

Mama von zwei großartigen Töchtern, passionierte Langschläferin, Besitzerin (und Leserin!) mehrerer Kubikmeter Fachliteratur, zufriedene Kundinnen seit 2009

Bei mir bekommst du die passende Ausrüstung, um dein ganz persönliches Abenteuer Famlienleben gelassen zu meistern!

Hol dir hier meine besten kostenlosen Tipps für deine Familie!

blog-geschwisterstreit

3 Alternativen zum Nein-Sagen

Einfache Formulierungen - für mehr positive Kommunikation in der Familie

blog-gesunde-ernhrung

Das Beikost ABC

Alle Antworten auf die FAQ zu Babys Beikost - von A wie Anfangen bis Z wie Zucker

mutter-genervt-und-ratlos

Grenzen setzen

7 klassische Elternfallen beim Grenzen setzen - und wie du sie vermeidest

Online-Workshops - Einstieg jederzeit möglich

OWS Kinderängste

Kinder und ihre Ängste

Vom Monster unter dem Bett bis zur Panik vor dem Zahnarzt

OWS Nudeln ohne alles

Nudeln ohne alles

Vom Versuch heikle Kinder, schlechte Esser und Dauernascher gesund zu ernähren

Workshop-Grenzen-setzen

Grenzen setzen - und trotzdem bedürfnisorientiert erziehen

Nein, das ist kein Widerspruch!

Workshop-wien-wenn-kinder-nicht-hören-wollen

Wenn Kinder nicht hören wollen ....

Über elterliche Kommunikationsfallen, innere Klarheit und effektive Formulierungen

* Werbelinks - für mehr Fairness & Transparenz im Netz

Manche Beiträge enthalten mit * gekennzeichnete Werbelinks. Wenn du über solche Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich macht es keinen Unterschied. Mir hilft es, die Kosten für den Blog zu tragen. Dadurch unterstützt du meine Arbeit und dafür danke ich dir! Buchtipps verlinke ich auf Amazon, weil du dir dort ein gutes Bild machen kannst - natürlich bestellt dein regionaler Buchhandel Bücher gerne für dich! Selbstverständlich empfehle ich nur Produkte, die ich besitze, nutze oder getestet habe (oder manchmal gerne selber hätte ;-)  - da bin ich ganz ehrlich zu dir!