Mini-Entspannungs-Oasen für Mütter

Mama-Sein ist anstrengend

Natürlich hat es auch viele schöne Seiten, keine Frage – aber viele Mütter spüren manchmal mehr die Überlastung und sehnen sich nach etwas Ruhe und Entspannung. Interessanterweise hat meine Bildsuche für diesen Artikel mit den Wörtern „Mutter entspannt“ keine Treffer ergeben …

Einfach nur mal ein Buch in Ruhe lesen oder auch nur sitzen und in die Luft schauen. Der Traum von Wellness-Wochenende ist ein schöner, aber leider ist so etwas meist schwer organisierbar und es kostet ja auch nicht wenig.

Klein, aber oho!

Deshalb hab ich hier ein paar einfache und jederzeit durchführbare Strategien gesammelt, die sofort einen Entspannungseffekt haben und auch nichts kosten. In Summe gesehen ist es besser, viele kleine Momente Ruhe zu finden als einmal im Jahr für zwei Tage.

Einmal tief durchatmen und vor allem ausatmen

Ja, so simpel kann es sein – Stress blockiert die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn. In der Steinzeit hatten wir Stress, wenn wir vor einem Mammut standen und brauchten das Hirn nur kurz für die Entscheidung „Kämpfen oder Wegrennen“. Und dann wird die ganze Energie in den Körper gepumpt, weiteres Denkvermögen ist nicht gefragt.

Das erklärt auch, warum uns bei Stress meist keine schlagfertigen Gedanken einfallen oder wir einfach keine Ideen haben, wie wir einen Konflikt oder ein Problem gut lösen können. Oder warum wir im Streitgespräch mit einem Dreijährigen selber oft wie ein Kleinkind argumentieren …

Also ganz einfach öfter mal tief durchatmen und bewusst ausatmen – das versorgt das Gehirn mit Sauerstoff und macht uns gelassener.

Schultern runter

Wie sitzt Du denn jetzt gerade vor dem Computer? Oder liest Du den Artikel am Handy?

Lass jetzt  bewusst Deine Schultern fallen und fühle, wie sich dadurch nach und nach viele andere Muskeln in Deinem Körper entspannen.

Verspannte Nackenmuskeln und daraus resultierende Kopfschmerzen sind weitverbreitet. Mit dieser kurzen Übung lässt sich da gut vorbeugen. Schreib Dir einfach ein paar Kärtchen und verteil sie in der Wohnung oder lass Dich mehrmals täglich von Deinem Handy erinnern: „Schultern runter!“

Und wenn der Nacken schon schmerzt, empfehle ich Dir meine Lieblingscreme. Die Heat Lotion* begleitet mich jetzt seit fast fünf Jahren und ich liebe das Prickeln, dass sie auf verspannten Muskeln auslöst ;-)

Ein Glas Wasser trinken

Diese Idee stammt von einer Mama in einem meiner Workshops und ich gebe sie schon lange begeistert weiter, weil ich sie so einfach und so wirkungsvoll finde.

Jedes Mal wenn Du einen Schluck Wasser trinkst: mach für wenige Sekunden die Augen zu und spüre, wie das klare, kühle Wasser Dir gut tut und Energie gibt.

Wasser ist ja wirklich ein toller Energiespender (meist haben wir einfach zu wenig Wasser getrunken, wenn wir müde sind!) und ein paar Sekunden geschlossene Augen gehen sich für jede Mama aus, ohne dass sie gleich die Kinder vernachlässigt.

Wie sorgst Du für Deine Entspannungsmomente? Hast Du noch weitere Ideen, die Du anderen Mamas weitergeben kannst? Dann schreib sie doch gleich unten ins Kommentarfeld ..

MerkenMerken

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte dich auch interessieren:

  • All
  • Grenzen setzen
  • Kindergarten -Schule
  • Kommunikation in der Familie
  • Mama und Papa-Gedanken
Kind unterbricht dauernd

Hilfe, mein Kind unterbricht mich dauernd!

Wenn du die volle Aufmerksamkeit deines Kindes haben möchtest, dann beginne zu telefonieren oder ein Gespräch mit einem anderen Erwachsenem! Diesen Scherz - oder vielleicht ...

Jause für Kindergarten und Schule – was am besten mitgeben?

Ich hatte ja Riesenglück! Im Kindergarten meiner Töchter war die Jause inkludiert - ich musste also erst sehr spät beginnen, mir über die mitzugebende Jause ...
Sebastian Bred - Beziehungsexperte

Wie verändert ein Kind die Paarbeziehung der Eltern?

Was passiert mit Deiner Paarbeziehung, nachdem das erste Kind geboren wurde? Bleibt kein Stein auf dem anderen?Schlagen Kinder wie eine Bombe in die Beziehung ein?Oder ...
Porträt Vera Rosenauer

Wer schreibt hier? - Vera Rosenauer

Mama von zwei großartigen Töchtern, passionierte Langschläferin, Besitzerin (und Leserin!) mehrerer Kubikmeter Fachliteratur, zufriedene Kundinnen seit 2009

Bei mir bekommst du die passende Ausrüstung, um dein ganz persönliches Abenteuer Famlienleben gelassen zu meistern!

Hol dir hier meine besten kostenlosen Tipps für deine Familie!

blog-geschwisterstreit

3 Alternativen zum Nein-Sagen

Einfache Formulierungen - für mehr positive Kommunikation in der Familie

blog-gesunde-ernhrung

Das Beikost ABC

Alle Antworten auf die FAQ zu Babys Beikost - von A wie Anfangen bis Z wie Zucker

mutter-genervt-und-ratlos

Grenzen setzen

7 klassische Elternfallen beim Grenzen setzen - und wie du sie vermeidest

Online-Workshops - Einstieg jederzeit möglich

OWS Kinderängste

Kinder und ihre Ängste

Vom Monster unter dem Bett bis zur Panik vor dem Zahnarzt

OWS Nudeln ohne alles

Nudeln ohne alles

Vom Versuch heikle Kinder, schlechte Esser und Dauernascher gesund zu ernähren

Workshop-Grenzen-setzen

Grenzen setzen - und trotzdem bedürfnisorientiert erziehen

Nein, das ist kein Widerspruch!

Workshop-wien-wenn-kinder-nicht-hören-wollen

Wenn Kinder nicht hören wollen ....

Über elterliche Kommunikationsfallen, innere Klarheit und effektive Formulierungen

* Werbelinks - für mehr Fairness & Transparenz im Netz

Manche Beiträge enthalten mit * gekennzeichnete Werbelinks. Wenn du über solche Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich macht es keinen Unterschied. Mir hilft es, die Kosten für den Blog zu tragen. Dadurch unterstützt du meine Arbeit und dafür danke ich dir! Buchtipps verlinke ich auf Amazon, weil du dir dort ein gutes Bild machen kannst - natürlich bestellt dein regionaler Buchhandel Bücher gerne für dich! Selbstverständlich empfehle ich nur Produkte, die ich besitze, nutze oder getestet habe (oder manchmal gerne selber hätte ;-)  - da bin ich ganz ehrlich zu dir!