Der informative Experten-Blog für Eltern

So gewöhne ich mein Kind an einen Babysitter

Diesen Artikel hat freundlicherweise JOBRUF für meinen Blog zur Verfügung gestellt:

Als Elternpaar sehnt man sich trotz der unbeschreiblichen Liebe zum eigenen Kind auch ab und zu mal nach etwas Zweisamkeit und Entspannung.

Doch was tun, wenn die Großeltern oder andere Vertraute nicht in der direkten Umgebung wohnen, bei denen man das Kind sicher untergebracht weiß?

Ein Babysitter muss her. Viele Eltern sind anfangs unsicher, wie das Kind auf die noch so fremde Person reagiert und ob es mit der neuen Situation wohl zurecht kommt.

Damit die Eingewöhnung an den Babysitter so sanft wie möglich für Eltern und Kind geschehen kann, möchten wir dir drei Tipps mit an die Hand geben.

Tipp 1: Erste Treffen immer gemeinsam mit dem Kind

Dein Kind vertraut fremden Personen leichter, wenn es sieht, dass du dich selbst wohl in der Gegenwart des anderen fühlst. Deshalb solltest du die ersten Termine mit dem Babysitter so legen, dass auch du selbst dabei sein kannst. Vielleicht spielt ihr gemeinsam etwas oder macht einen Spaziergang zum Spielplatz.

So hast auch du die Möglichkeit, deinen Babysitter so richtig kennenzulernen und kannst dein Kind später ruhigen Gewissens dem Babysitter anvertrauen.

Tipp 2: Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser

Lasse deinem Kind und dem Babysitter bei den ersten Treffen ruhig ein wenig Zeit zu zweit, damit sich die beiden ausreichend beschnuppern können. Kümmere dich in der Zeit vielleicht einfach um den Haushalt, während die beiden gemeinsam im Kinderzimmer spielen. Natürlich bleibst du selbst immer in Reichweite, falls etwas sein sollte.

So spürt auch der Babysitter, dass du ihm Vertrauen schenkst und wird sich schnell wohl fühlen in eurer Familie.

Tipp 3: Einschlafrituale miterleben

Sollte sich die Betreuung bei dir vorrangig um die Abend- bzw. Schlafenszeit handeln, lasse deinen Babysitter im Vorfeld einfach einmal als stillen Beobachter im Hintergrund zusehen, wenn du dein Kind ins Bett bringst. Denn fast jede Familie hat eigene Rituale oder Gewohnheiten, wenn es darum geht, den Nachwuchs ins Bett zu bekommen.

So fühlt sich dein Kind gleich geborgen, wenn es dann zum ersten Mal vom Babysitter ins Bett gebracht wird, da alles so ist wie bei Mama und Papa.

Danke an JOBRUF für den informativen Artikel und die Tipps, die ich zu 100 % unterstreichen kann - je jünger das Kind, umso mehr Zeit nimm dir für das Kennenlernen!

Bei JOBRUF Babysitter finden

Du bist auf der Suche nach einem passenden Babysitter? Dann ist die Studentenvermittlung JOBRUF, die eine interessante Adresse für dich. Hier kannst du ganz einfach online Bewerber finden, die häufig bereits Erfahrung im Umgang mit Kindern mitbringen.

Kommentar schreiben

Es wird um wertschätzende und seriöse Kommentare gebeten. Zuwiderhandeln führt zur Löschung des Kommentars.


Sicherheitscode
Aktualisieren

portrt vera rosenauer 1

Vera Rosenauer

Mama-Coach mit Herz, Hirn, Humor und langjähriger Erfahrung, Mama von zwei großartigen Töchtern, passionierte Langschläferin, Besitzerin (und Leserin!) mehrerer Kubikmeter Fachliteratur

Weil Familie das größte Abenteuer ist!

Mehr über michMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Terminkalender Erziehungsberatung Wien
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Online Kurse über Kindererziehung
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

(Über)Lebenstraining für Mütter -
immer gut informiert mit dem Newsletter


Als Auftakt erhältst du in der ersten Woche vier Emails mit vielen Tipps zum Grenzen setzen - unter anderem mit

3 erprobten Alternativen zum NEIN-Sagen

Danach 2-3 Mal monatlich den Newsletter mit aktuellen Blogartikeln, Mini-Coachings, Buchtipps und vielem mehr -
schließe Dich jetzt über 2400 zufriedenen Leserinnen an!



Für mehr positive Kommunikation in der Familie!

Ich gehe sorgsam um mit deinen Daten - und natürlich hast du in jedem Newsletter die Möglichkeit, dich per Klick abzumelden.
Aber glaub mir - das wirst du nicht wollen!
* Werbelinks - für mehr Fairness & Transparenz im Netz
Manche Beiträge enthalten mit * gekennzeichnete Werbelinks. Wenn du über solche Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich macht es keinen Unterschied, mir hilft es, die Kosten für den Blog zu tragen. Dadurch unterstützt du meine Arbeit und dafür danke ich dir!
Buchtipps verlinke ich auf Amazon, weil du dir dort ein gutes Bild machen kannst - natürlich bestellt dein regionaler Buchhandel Bücher gerne für dich!
Selbstverständlich empfehle ich nur Produkte, die ich besitze, nutze oder getestet habe (oder manchmal gerne selber hätte ;-)  - da bin ich ganz ehrlich zu dir!
© Abenteuer Erziehung-Vera Rosenauer 2018 - Alle Rechte vorbehalten                                           Site wurde von ... locker von Salloker erstellt mit Joomla
Blogheim.at Logo