Der informative Experten-Blog für Eltern

Warum die Raupe Nimmersatt eigentlich ein Ernährungsratgeber ist

Warum die Raupe Nimmersatt eigentlich ein Ernährungsratgeber ist …

Bestimmt kennst Du das Buch von Eric Carle?

Eine kleine hungrige Raupe macht sich am Montag auf den Weg. Jeden Tag frisst sie etwas mehr, weil sie gar so hungrig ist. Am Sonnabend haut sie sich den Bauch so richtig voll, dann verpuppt sie sich und schläft – und ganz plötzlich wird aus der unscheinbaren Raupe ein wunderschöner Schmetterling!

Aber was hat das jetzt mit Ernährung zu tun?


Ein Kurzschluss wäre: „Aha – ich muss also möglichst viel essen, dann werde ich wunderschön!“ Nein, leider - so ist es nicht ;-)

Wir müssen uns also genauer anschauen WAS die kleine Raupe gefressen hat.

  • Am Montag einen roten Apfel
  • Am Dienstag zwei grüne Birnen
  • Am Mittwoch drei lila Pflaumen
  • Am Donnerstag vier rote Erdbeeren
  • Am Freitag fünf orange Apfelsinen
  • Am Sonnabend erst kommt eine bunte Mischung aus Torte, Schlecker, Wurst und vielem mehr dran

Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Mit fünfmal so viel Obst (und ich füge hier gleich mal ohne literarische Vorlage Gemüse dazu ;-)) in Relation zu allem anderen ist die Raupe ziemlich genau nach der aktuell bei uns gültigen Ernährungspyramide unterwegs.

Wenn Obst und Gemüse die Basis ist ….

… dann bist Du auf einem guten Weg! Dann klappt‘s auch gut mit der Schönheit, denn es heißt ja auch immer „Du bist, was Du isst“ – und im Zweifelsfall bin ich da lieber ein Pfirsich als ein Schnitzel ;-))

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag werden empfohlen als Grundlage für eine gesunde Ernährung, das ist in der Praxis gar nicht so leicht durch zu führen. Vor allem, wenn man Kinder hat oder größere Verwandte mit nicht ganz so gesunden Ernährungsvorlieben …

Da muss man manchmal schon ein bisschen Fantasie benutzen – hier ist eines meiner bevorzugten

„Gemüseverstecke“ - Kartoffelpuffer

3-4 große Erdäpfeln raspeln - mit 1 Ei, 2-3 Esslöffel Mehl, Salz und Knoblauch verrühren - ein Esslöffel dieser Masse ergibt einen Puffer, am besten in einer beschichteten Pfanne braten
In diesem Rezept kann man dann noch wunderbar weiteres Gemüse verstecken - geraspelte Karotten, Sellerie oder Zucchini, Mais oder Erbsen .... für die Fleischtiger kann man Schinken oder Speckwürfel dazugeben, es schmeckt auch lecker mit Käse! Einfach schauen, was der Kühlschrank hergibt - fein auch zum Reste verwerten!

Roh oder gekocht?

Da scheiden sich die Geister – das Angenehme daran: was immer Du tust oder magst, Du wirst Experten finden, die Dich bestätigen!

Es gibt ja Menschen, die ausschließlich von Rohkost leben und damit beste Erfahrungen haben – unterstützt auch von der westlichen Ernährungswissenschaft. Die uns nämlich sagt, dass beim Kochen viele Vitamine verloren gehen …

In der TCM wird allerdings wird ganz viel gekocht und gedünstet zubereitet - mit der Begründung, dass es dann oft thermisch gut passt und auch besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Theoretisch finde ich beides logisch und nachvollziehbar, ich persönlich finde Abwechslung gut. Lass Dich da einfach von Deinem Gefühl und von Deinen Vorlieben leiten – und wie wir bei der kleinen Raupe Nimmersatt gelernt haben:

Hauptsache, es gibt viel Obst und Gemüse ;-)

Merken

Kommentar schreiben

Es wird um wertschätzende und seriöse Kommentare gebeten. Zuwiderhandeln führt zur Löschung des Kommentars.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Mama-Coach Vera Rosenauer

Vera Rosenauer

Mama-Coach mit Herz, Hirn, Humor und langjähriger Erfahrung, Mama von zwei großartigen Töchtern, passionierte Langschläferin, Besitzerin (und Leserin!) mehrerer Kubikmeter Fachliteratur

Weil Familie das größte Abenteuer ist!

Mehr über michMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Terminkalender Erziehungsberatung Wien
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken
Online Kurse über Kindererziehung
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

(Über)Lebenstraining für Mütter -
immer gut informiert mit dem Newsletter


Als Auftakt erhältst du in der ersten Woche vier Emails mit vielen Tipps zum Grenzen setzen - unter anderem mit

3 erprobten Alternativen zum NEIN-Sagen

Danach 2-3 Mal monatlich den Newsletter mit aktuellen Blogartikeln, Mini-Coachings, Buchtipps und vielem mehr -
schließe Dich jetzt über 2400 zufriedenen Leserinnen an!



Für mehr positive Kommunikation in der Familie!

Ich gehe sorgsam um mit deinen Daten - und natürlich hast du in jedem Newsletter die Möglichkeit, dich per Klick abzumelden.
Aber glaub mir - das wirst du nicht wollen!
* Werbelinks - für mehr Fairness & Transparenz im Netz
Manche Beiträge enthalten mit * gekennzeichnete Werbelinks. Wenn du über solche Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich macht es keinen Unterschied, mir hilft es, die Kosten für den Blog zu tragen. Dadurch unterstützt du meine Arbeit und dafür danke ich dir!
Buchtipps verlinke ich auf Amazon, weil du dir dort ein gutes Bild machen kannst - natürlich bestellt dein regionaler Buchhandel Bücher gerne für dich!
Selbstverständlich empfehle ich nur Produkte, die ich besitze, nutze oder getestet habe (oder manchmal gerne selber hätte ;-)  - da bin ich ganz ehrlich zu dir!
© Abenteuer Erziehung-Vera Rosenauer 2015-19 - Alle Rechte vorbehalten                                           Site wurde von ... locker von Salloker erstellt mit Joomla
Blogheim.at Logo